Hauptinhalt

Europa für Sachsen

Europa kann Sachsen eine Menge bieten. Der Freistaat engagiert sich auf politischer Ebene in der EU, um in ausreichendem Maße Fördermittel für Sachsen zu sichern. Außerdem werden eine Vielzahl an Maßnahmen in der Verwaltung durchgeführt, um komplexe Förderprogramme umzusetzen.

Dies setzt jedoch auch ein Know-How bei Unternehmen und anderen Fördermittelempfängern voraus, um diese Programme in Anspruch nehmen zu können. Die Sächsische Staatsregierung hilft dabei durch die Förderung einer Vielzahl von Beratungs- und Informationsangeboten.

EU-Förderung

Strukturfonds

Die für Sachsen wesentlichen Strukturfonds sind:

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • Europäischer Sozialfonds (ESF)

Die Strukturfonds der Europäischen Union dienen der Förderung benachteiligter und vergleichsweise gering entwickelter Regionen sowie der Verbesserung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts innerhalb der EU. In der Strukturfondsperiode 2014-2020 stehen für Sachsen EU-Mittel in Höhe von 2,751 Mrd. Euro aus den Strukturfonds zur Verfügung.

Mit der Förderung wird auf die Bereiche gesetzt, mit denen die größtmöglichen Effekte erzielt werden können.

Jeder Bürger in Sachsen profitiert, direkt und indirekt, von der EU-Förderung. Europa eröffnet Chancen und Perspektiven – für jeden Bürger!

Für Investitionen in Innovation, Wissenschaft, gewerbliche Wirtschaft und wirtschaftsnahe, städtische sowie Bildungsinfrastrukturen kommt der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zum Einsatz.

Für zukunftsfähige Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung von Beschäftigung und Unternehmergeist werden die Gelder aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) eingesetzt.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Für die Entwicklung des ländlichen Raums stehen Sachsen in der Förderperiode 2014-2020 insgesamt öffentliche Mittel in Höhe von rund 1,1 Mrd. EUR zur Verfügung. Der Anteil an EU-Fördermitteln beträgt 879 Mio. EUR, dieser wird durch nationale Kofinanzierungsmittel ergänzt. Die Umsetzung des ELER`s in Sachsen erfolgt über das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.

zurück zum Seitenanfang